Der Friedenspreis der Stadt Ennepetal

  1. wird seit 1983 an Vereine, Klassen, Gruppen oder Einzelpersonen verliehen;
  2. Initiative von Pfarrer Dr. Detlev Holinski (1979)
  3. „Erhaltung, Schaffung oder Förderung des Friedens und der nachbarschaftlichen Beziehungen in der Stadt“;
  4. jeweils am Volkstrauertag, den 3.ten Sonntag im November;
  5. vom Kuratorium beschlossen (aktuell 14 Mitglieder)
  6. seit 1983 – Friedenspreis und erst seit 1991 Friedenspreis der Stadt Ennepetal (Initiative von Bürgermeister Fr. Döpp)
  7. seit 1996 Vorschläge von der Bevölkerung (Presseaufruf)

Die Vorsitzenden des Kuratoriums:

Dr. Detlev Holinski1983 – 2005
Martin Moik2006 – 2015
Wilhelm Wiggenhagenseit 2016

Verleihungsort:

1983 – 1990Fliednerhaus
1991 – 2005Rathaus (Sitzungssaal)
seit 2006Haus Ennepetal (Foyer)

Träger des Friedenspreises:

1983Margarete Brokhausenfür intensive Hilfe der Asylantenkindern
1984Heinz-Ewald Trust
19853.Welt Laden e.V.
1986„Eklat“
1987Grundschüler aus Ennepetal
1988Initiative gegen Ausländerfeindlichkeit
1989TUS Ennepetal, Jugendabteilung
1990Johanniter-Unfallhilfe und Diakoniestation
1991Krysta und Horst Meyerfür Unterstützung der Familien in Ost-Europa
1992Oya Altayfür Engagement als Lehrerin in Integration der Türken in Ennepetal
1993Dt. Kinderschutzbund, Ev. Kirchengemeinde Voerde, Charkowhilfe, Kath. GS Scharpenberg, Kath. Kirchengemeinde St. Johann Baptist
1994Dr. Rolf Maeckerfür Unterbringung einer bosnischen Familie
1995Kolpingsfamilie Milspe, Kolpingsfamilie Voerde
1996Pfarrer Andreas Wellmerfür Unterstützung der Asylsuchenden
1997Besuchsgruppen des Ennepetaler Seniorenzentrums, des Altenheimes „Haus am Steinocken“, des Altenheimes „Haus Elisabeth“, der Cafeteria im Altenheim „Haus am Steinocken“ der Seniorenresidenzen Rollmannstrasse
1998Gruppe „Senioren helfen Senioren“
1999Helga Thaler
2000Maria Bremm-van Dieten und Helga Schulte-Passlack
2001Bürgerinnen und Bürger der Stadt Ennepetal für Zeichen gegen Rassismus und Faschismus
2002Michael Gram, Jonas Kessler, Michael Heimhardt, Arne Heck
2003Schiedsfrauen- und -männer der Stadt Ennepetal
2004Bund der Vertriebenen und Heimatvereine Ennepetal
2005Streitschlichter und EN-Scouts der Ennepetaler Schulen
2006Bürgerbusverein Ennepetal e.V.
2007Ennepetaler Tafelladen
2008Freiwillige Feuerwehr Ennepetal
2009Ursula Schnitzler und Doris Gringelfür Unterstützung der notleidenden Familien und Jugendlichen
2010Hartmut Köhlerfür Engagement in der Kulturgemeinde Ennepetal
2011Dt.-französischer Schüleraustausch des Reichenbach-Gymnasiums, Ennepetal und Freundeskreis Bavay
2012Voerder helfen Voerdern Nachbarschaftshilfeverein e.V.
2013Arbeitskreis Christen und Muslime
2014Ennepetaler Sternsinger
2015Volker Raulefffür Betreuung der Roma-Familien in Hasperbach
2016Helferinnen und Helfer der Stadt Ennepetalfür Unterstützung der Flüchtlingsfamilien
2017CVJM Rüggebergorganisiert Sommerferien (Bauspielplatz)
2018Henri-Thaler-Verein
2019Verein zur Förderung Körper- und Mehrfachbehinderter Ennepe-Ruhr
2020Axel Meier