Voerder Kirmes

Die Voerder Kirmes in Ennepetal

Die Voerder Kirmes ist Ennepetals einziges Volksfest. Auf der Lindenstraße und auf dem Kirmesplatz findet die Voerder Kirmes mitten in Voerde als Straßenkirmes statt. In der Regel geht sie Mitte Juni vonstatten, angelehnt an den Johannistag (oder Johannestag), der den beiden Kirchen Johannes der Täufer (evangelisch) und St. Johann Baptist (katholisch) ihre Namen gab. Hier wird auch der Ursprung der Kirmes deutlich, der Begriff ist eine Verkürzung von Kirchweih-Messe. Daraus ergibt sich auch die geschichtliche und traditionelle Bedeutung die Voerder Kirmes, die es zu bewahren gilt. In einem Kalender aus dem Jahr 1784 ist bereits der „Kram-Markt auf Johanni Täufer in dem ansehnlichen Ort Vörde“ vermerkt. In einer Sonderbeilage der Westfälischen Rundschau sprach man im Jahr 1978 bereits von „750 Jahre Kirmes im Dorf“.

Auch wenn die heutige Kirmes mit der vor einigen hundert Jahren nicht mehr viel gemeinsam hat, so ist der Grundtenor eines Volksfestes erhalten geblieben. Neue Fahrgeschäfte und sich dem Wandel der Zeit angepasste Buden und Stände halten unsere Kirmes in der Moderne. Sicherlich sind andere Kirmessen im näheren Umfeld größer als die in Ennepetal-Voerde. Dafür bemühen sich die Beteiligten dem Motto der Voerder Kirmes (Kirmes mit Herz) möglichst gerecht zu werden, und eine familienfreundliche Kirmes zu präsentieren. So ist die Bezeichnung Dorfkirmes hier durchaus im positiven Sinne zu verstehen. Die Voerder Kirmes hat Höhen und Tiefen erlebt und ist auch heute immer noch mehr als Gaudi für’s Volk.

Manchmal verschiebt sich allerdings der Termin. Wenn Pfingsten und die darauffolgenden weiteren beweglichen Feiertage weit ins Jahr fallen, findet die Voerder Kirmes entsprechend früher oder später statt.

Veranstalter der Voerder Kirmes ist die Stadt Ennepetal. Der Heimatverein Voerde und die Stadt unterstützen sich dabei nach Kräften. Die Rahmenveranstaltungen wie den Festumzug zur Eröffnung, den Kirmesrundgang mit den Grundschulkindern oder das Abschlussfeuerwerk fallen in den Aufgabenbereich des Heimatverein Voerde. Die Stadt Ennepetal richtet den Bürgermeister(in)empfang aus.

Wichtigste satzungsgemäße Aufgabe des Heimatverein Voerde ist die Wahl eines sogenannten “Voerder Ehrennachtwächters”, um damit u.a. Personen zu ehren, die sich um die Förderung der Heimatliebe und Heimatkunde verdient gemacht haben. Die Wahl des Voerder Ehrennachtwächters und dessen nachfolgende Amtseinführung nur wenige Tage vor der Voerder Kirmes läutet dann in jedem Jahr auch die Kirmeszeit in Voerde ein.

Text: Robert Dörnen

Termine

197223.– 27.06.1972(Freitag – Bunter Abend zur Eröffnung)
197611.– 15.06.1976